Logo

SchönerDenken Podcast zwischen Kirk und Kafka

Schweigend aus dem Kino gehen? Nicht mit uns: Wir müssen reden!

14.07.17, 22:54:19

WONDER WOMAN (OV): Nachschlag


Download (10,3 MB)

Nachschlag: Wir haben uns Wonder Woman noch einmal angeschaut, diesmal in der Originalversion, und diskutieren mit Katharina, die zum ersten Mal einen Superheld(innen)film angeschaut hat.

schoenerdenken
Kommentare (0)



14.07.17, 22:52:50

WONDER WOMAN: "Ich bin die, die das kann!"


Download (14,1 MB)

DC und weibliche Helden? DC und Charaktere? Zack Snyder? Wir waren skeptisch. Bis wir Gal Gadot auf der Leinwand gesehen haben :-) Ja, vielleicht ist der Film nicht perfekt, er hätte etwas mutiger sein können und mehr auf Wortwitz und das komische Talent seiner beiden Hauptdarsteller vertrauen dürfen. Aber das sind nur kleine Mankos angesichts der ersten weiblichen Superheldin, die in einer Hauptrolle eine richtig, richtig gute Figur macht. Und damit meinen wir nicht Gadots lange Beine, sondern ihre Heldendarstellung mit am Anfang naivem Charme und leichtem israelischen Akzent, der wunderbar passt. Eine Frau, die sich schon als kleines Mädchen nicht wegschubsen lässt - nicht von den Amazonen und schon gar nicht von Männern. Noch auf der Insel sagt sie: "Ich bin die, die das kann!" Und das ist nicht nur ein überfälliges Motto für eine Superheldin, sondern genau der richtige T-Shirt-Aufdruck für Mädchen. Und "Wonder Woman" ist Pflichtprogramm für alle Mädchen ab 12. Am Mikrofon direkt nach dem Film eine große Runde: Heidi, Johanna, Tom, Andreas, Peter, Uwe, Dominik, Harald und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)



14.07.17, 22:50:10

BAYWATCH: Spaß am Strand


Download (10,8 MB)

"Baywatch" ist ein Riesenspaß! Wie konnte das passieren? Ganz einfach: Statt eine kinogroße weitere TV-Folge von "Baywatch" zu produzieren (wer braucht das?), verlegt sich der neue "Baywatch"-Film darauf eine liebevolle Parodie zu sein. Eine selbstironische Komödie mit gutem Timing und einem ungemein sympathischen Dwayne "The Rock" Johnson. Ihm und dem restlichen Cast kauft man genau die zotigen Gags grinsend ab, die man einem Adam Sandler verübelt hätte :-) Am Mikrofon direkt nach dem Film: Tom, Uwe Harald und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)



14.07.17, 22:47:54

Lust / Christus kam nur bis Eboli


Download (20,3 MB)

PJ ist in Italien und besichtigt das Vittoriale, das meistbesuchte Museum Italiens mit 300.000 verkauften Eintrittskarten jährlich. Es wurde von Gabriele D'Annunzio konzipiert. PJ liest dazu passend dessen Roman "Lust", im Original "Il Piacere". Ein altes Thema - ein Mann und die Liebe; ein Mann und eine Frau, die er begehrt, sie verliert und wieder erobern will. Nächster Autor: Carlo Levi ins Spiel, etwas jünger als D'Annunzio, dennoch zumindest politischer Zeitgenosse, denn er wurde 1935 wegen seiner antifaschistischen Haltung in eben diesen Süden verbannt. Sein Buch "Christus kam nur bis Eboli" schildert seine Jahre in Lukanien, wie die Basilikata damals genannt wurde, seine Erfahrungen mit der Verzweiflung, der Armut und der Hoffnungslosigkeit der Menschen dort. Sie selbst bezeichnen sich nicht als Christen, denn Christus kam (von Rom) nur bis in das viel weiter nördlich liegende Eboli. Christ sein bedeutet für diese Leute "Mensch sein", sie sehen sich also nicht als Menschen, weil sie weit ab der Zivilisation dahinvegetieren.

schoenerdenken
Kommentare (0)



24.06.17, 16:38:02

THE BULLET TRAIN: Panik im Tokio-Express (10 Jahre 10 Filme 10 Züge)


Download (133,1 MB)

Eine Bombe im vollbesetzten Zug - fährt der Zug über 80 km/h wird die Bombe scharf, fährt der Zug unter 80 km/h geht die Bombe hoch. Schon mal gehört? Genau: "Speed" leiht sich 1994 die Idee von "The Bullet Train" aus. Der japanische Ensemblefilm aus dem Jahr 1975 schwimmt im Fahrwasser der Katastrophenfilme wie "Airport". Dabei ist er mitunter sperrig und wechselt auch mal das Genre Richtung französischer Gangsterfilm noir. Dies ist die vierte Fahrt im Jubiläumszug "10 Jahre 10 Filme 10 Züge" und sie geht mit dem Shinkansen auf tödliche Fahrt mitten durch Japan. Mit an Bord sind die Japanversteher Brian Ackermann und Lukas Laier von Tanuki Republic. Mit diesen beiden charmanten Experten nehmen sich Hendrik und Thomas "The Bullet Train" vor.

schoenerdenken
Kommentare (0)