Logo

SchönerDenken Podcast zwischen Kirk und Kafka

Schweigend aus dem Kino gehen? Nicht mit uns: Wir müssen reden!


Download (26,4 MB)

Die letzte halbe Stunde saß ich staunend mit aufgerissenen Augen im Kinosaal. Was für ein Brett von einem Film! Simpel und unerbittlich konsequent in der Konstruktion, allegorisch ohne den geringsten Hauch von Subtilität, eine rücksichtslose, artifizielle Parabel auf körnigem 16-MM. Wer den zugegeben sehr schmalen Einflugwinkel in diesen Film findet, wird mit sehr intensiven Bildern und Stimmungen und einer wirklich beeindruckenden Eskalation belohnt. Am Mikrofon direkt nach dem Kino sortieren Heidi, Johanna und Thomas mal ein bisschen, wer hier Gott, Natur und Menschheit, Eitelkeit, Eifersucht, männliche Schöpfungskraft, weibliche Schöpfungskraft und Kain und Abel ist.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (16,9 MB)

Stimmungsvoller viktorianischer Thriller oder unterkühltes Metzelstückchen? Direkt nach dem Kino sind sich die zahlreichen Üblichen Verdächtigen gar nicht einig :-) Auf jeden Fall sehr starke Darsteller: Neben Bill Nighy glänzten auch Olivia Cooke und Douglas Booth. Am Mikrofon direkt nach dem Kino: Julia, Peter, Uwe, Andreas, Hendrik, Harald, Tom und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (16,4 MB)

Als ich den Trailer sah, war ich zurück katapultiert in die 80er und dachte: Debbie Harry im Dienste ihrer Majestät? Charlize Theron als supertaffe Agentin? Ein Traum! Denn im Kino der Gegenwart ist Charlize Theron die überzeugendste, die perfekte Besetzung für eine starke, auch gewalttätige Frau - das hat sie u.a. als Furiosa bewiesen. An ihr hat es also nicht gelegen, wenn ATOMIC BLONDE unübersehbar schwächelt. Die Üblichen Verdächtigen sind im Podcast zwar allerbester Laune, schimpfen aber wie die sprichwörtlichen Rohrspatzen über ein einfallsloses Drehbuch und einen ganzen Haufen vertaner Möglichkeiten. Am Ende steht die Erkenntnis, dass ein Genre-Agenten-Actionfilm entweder intelligent und konsequent sein muss wie Soderberghs HAYWIRE oder gleich eine Genretranszendenz wie JOHN WICK. Am Mikrofon direkt nach dem Film: Julia, Johanna, Peter, Hendrik, Uwe, Tom und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (20,3 MB)

Spannend, düster, geschmackssicher und ein phänomenaler Cast: "Der dunkle Turm" ist konsequentes und gekonntes Genre-Kino, das Spaß macht. Und der einzige Film, in dem Excalibur nachgeladen wird :-) Das hatten wir nicht erwartet, denn Stephen King-Verfilmungen haben nicht den besten Ruf: Soviele sind vermasselt worden, dass man darüber die gelungenen Filme (Carrie, Shining, Die Verurteilten, Stand By Me etc.) vergisst. Im Podcast direkt nach dem Kino sind Tom und Thomas ziemlich begeistert und reden über den Leibhaftigen, den MacGuffin des Films und die Monster aus dem Feuer.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (15,2 MB)

Menschen leiden, Menschen sterben und als Zuschauer empfinden wir … nichts. Liegt es an der Gleichförmigkeit der Inszenierung, an der dröhnend-monotonen Filmmusik, an den schablonenhaften Charakteren, den formelhaften Handlungsmodulen? Christopher Nolan geht mit DUNKIRK auf Distanz zu den Gefühlen der Zuschauer und er hält einen Sicherheitsabstand vom blutigen Chaos des Krieges, dem Wahnsinn, der Ohnmacht, den Schreien, den Schmerzen und den heraushängenden Gedärmen. Nolans Krieg ist schön, klar, durchdacht, intellektuell, eiskalt und vollständig bedeutungslos. Am Mikrofon direkt nach dem Film: Heidi, Katharina, Martin, Alex, Uwe und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)