Logo

SchönerDenken Podcast zwischen Kirk und Kafka

Schweigend aus dem Kino gehen? Nicht mit uns: Wir müssen reden!


Download (16,3 MB)

Der erste Superheldenfilm mit einem fast komplett schwarzen Cast - einige der Üblichen Verdächtigen mögen ihn, die anderen wollen ihn mögen. Starke Darsteller, sehr starke Frauenrollen, aber am Ende ein blasser schwarzer Panther? Direkt nach dem Kino wird über Casino-Action, Nashörner und Disneyland sinniert und Antimonarchist Thomas redet sich etwas in Rage :-) Am Mikrofon: Johanna, Julia, Gabriele, Uwe, Tom und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (15,1 MB)

Alexander Paynes Film startet harmlos, ja fast belanglos bis endlich Christoph Waltz und Hong Chau in die Filmhandlung eintreten und für Langweiler Paul/Matt Damon die unerwarteten Wendungen beginnen. Dann gewinnt der Film mit seinen sozialkritischen Ideen auch etwas an Schärfe. Intelligente Unterhaltung, die sehr viel mehr hätte sein können, wenn Alexander Payne mehr düstere Wirklichkeit zugelassen hätte - "Children of Men" ist so zum Meisterwerk geworden. Am Mikrofon direkt nach dem Film: Katharina P., Uwe, Harald, Tom und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (9,7 MB)

Das Rezept ist einfach: die Avatare drehen die Charaktere schlicht um 180 Grad - die Schüchterne gerät in den Körper der Sexbombe, die Sexbombe gerät in den Körper von Jack Black, der beliebte Footballer wird zu einem kleinen Dicken und der dürre, blasse Spencer gerät in den riesigen, muskelbepackten Körper von Dwayne the Rock Johnson. Überwiegend neue Gags, gutes Timing und die gut aufgelegten Schauspieler machen einfach Spaß. Am Mikrofon diskutieren direkt nach dem Film über Kampftanzen und Computerspielanspielungen: Julia, Bettina, Harald, Tom, Andreas und Thomas.

schoenerdenken
Kommentare (0)




Download (52 MB)

Der achte und letzte Film, den wir uns für den #Japanuary angeschaut haben, ist gleichzeitig auch der erste Film der Keisuke-Kinoshita-Reihe, die wir mit Michael von Schneeland starten. PORT OF FLOWERS ist der leichtfüßige Debütfilm des hierzulande wenig bekannten japanischen Regisseurs, entstanden unter der Zensur im Jahr 1942. Es ist eine Komödie um zwei Betrüger, die mit einer cleveren Masche Inselbewohner um Ihr Vermögen bringen wollen. Aber als der Krieg ausbricht, geraten die Pläne der Trickbetrüger durcheinander. Michael und Thomas diskutieren die Leichtigkeit der Inszenierung, das Gewicht der ernsten Themen im Hintergrund, der Umgang mit Hoffnung und Moral und die Klasse des beeindruckenden Schauspielerensembles.

schoenerdenken
Kommentare (0)



03.02.18, 23:25:10

#Japanuary Film Nr. 7: TAMPOPO


Download (48,3 MB)

Eine kulinarische Komödie - das hatten wir erwartet. Aber so einfach ist das nicht mit TAMPOPO: Der Film um eine Ramen-Köchin, die mit vollem Engagement die beste Ramen-Nudelsuppe von Tokio zubereiten will, wird immer wieder unterbrochen von Episoden von Gewalt, Sex und Tod. Eine Achterbahnfahrt von Genremix aus Komödie, Western, Bettleroperette, Kultur-Clash-Satire und Arthouse-"Splatter". Direkt nach dem Film diskutieren Katharina und Thomas ihren ersten Eindruck und versuchen zu verstehen, wie Juzo Itami das Phänomen "Essen" mit ganz unterschiedlicher Bedeutung auflädt.

schoenerdenken
Kommentare (0)